FLEX-MOVE

Wir sind ein Familienunternehmen

Sohn Dave Mendzigall leitet das Unternehmen am Standort Erding und ist Ansprechpartner für Events jeder Art, für die man FLEX-MOVE bundesweit buchen kann. Am Standort Erding unterstützt Marita Dressler als ortskundige Beraterin mit der Konzeption gelungener Wegstrecken. Lass die Seele baumeln in der schönen Natur Bayerns.

Vater Wolfgang Mendzigall leitet das Unternehmen am Standort Lebach im Saarland, wobei wir auch Touren in Rheinland-Pfalz und dem grenznahen Luxemburg und Frankreich anbieten. Städtetrips, Fahrten durch malerische Weinberge oder entlang an Flüssen stellen die Schwerpunkte unseres abwechslungsreichen Tourprogrammes dar.

Mit unseren Gästen pflegen wir ein freundschaftliches Verhältnis, indem wir bereits in der Planung individuelle Wünsche berücksichtigen und auch maßgeschneiderte Tourprogramme realisieren. Also nicht zögern … anrufen, Tour buchen, Spaß haben!






Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert die Technik?

Gleichgewichtssysteme und Elektronik sind redundant angelegt, d.h. im Falle eines Systemausfalls übernimmt sofort ein zweites System alle Funktionen. Das Herzstück des SEGWAY ist in der Plattform verbaut. Die dort installierte Technik ermöglicht es, ausbalanciert auf einer Achse zu fahren. Ab dem Zeitpunkt des Aufsteigens messen die Systeme das Terrain und die Körperposition des Fahrers 100x pro Sekunde. Der SEGWAY reagiert auf die Neigung des Fahrers mit einer Beschleunigung nach vorne oder hinten und hält dadurch perfekte Balance.

Ist das Fahren schwer zu erlernen?

Definitiv nein! Bei unserer Instruktion durch einen fachkundigen Guide werden vor Tourbeginn die wichtigsten Grundlagen des Auf- und Absteigens sowie sicheren Fahrens geschult. Dies dauert 10-15 Minuten bevor wir auf Tour gehen. Nach 30 Minuten Fahrpraxis meistert man jedes Terrain und hat richtig Spaß. Dennoch gilt, dass man sich nicht zu schnell zu sicher fühlen sollte. Die Grenzen des SEGWAY sowie des eigenen fahrerischen Könnens sollte man dabei vor Augen haben. Besonders bei ruckartigen Bewegungen, einem Wechsel des Untergrundes von Straße auf nicht befestigte Wegen oder nassen/rutschigen Böden (Laub, Kopfsteinpflaster) gilt es vorsichtig und vorausschauend zu fahren. Auf Straßen gilt die StVo, Verstöße (z.B. Telefonieren mit einem Mobiltelefon) werden genau so geahndet wie mit jedem anderen KfZ.

Wo darf man SEGWAY fahren?

Ein SEGWAY darf man fahren am rechten Straßenrand, auf einem Fahrradweg und auf einem Bürgersteig sofern die zuerst genannten Optionen nicht vorhanden sind.

Besteht Helmpflicht?

Der Gesetzgeber stellt es SEGWAY-Fahrern eigenverantwortlich frei, einen Helm zu tragen. Wir halten es ebenso und stellen es unseren Tourgästen frei, ob ein Helm getragen wird oder nicht. Voraussetzung für diese Regelung bzw. allgemein für jede Tour-Teilnahme – ist die Bestätigung der Tourbedingungen durch Unterschrift der Haftungsausschlusserklärung.

Führerschein, Alter, Gewicht

Für unsere Touren auf öffentlichen Straßen benötigt man mindestens einen Mofa-Führerschein. Auf Privatgelände ist ein Führerschein nicht vonnöten, es empfiehlt sich jedoch ein Alter von ca. 14 Jahren aufgrund von Körpergröße und Gewicht (mind. 45kg, max. 110kg). Eine Altersbeschränkung nach oben gibt es kaum, unser ältester Tourgast war 92 Jahre alt. Wer Treppen steigen kann, kann auch SEGWAY fahren!

Zahlen, Daten, Fakten

Von der Theorie zur Praxis

Lust bekommen? Ruf uns an unter 0151 – 27025579 (Erding) oder 0175 – 1100530 (Saarland).

Alternativ schreib uns eine E-Mail an segway@flex-move.de. Gib uns dabei deine Infos bzgl. Datum, Uhrzeit, Ort und Personenanzahl und wir stimmen deinen Termin mit dir ab.

Pin It on Pinterest